skip to Main Content
Führungswechsel Bei ISOG – Stefan Süppel übernimmt Von Martin Sackmann

Führungswechsel bei ISOG – Stefan Süppel übernimmt von Martin Sackmann

Der Schleifmaschinen-Hersteller ISOG Technology im oberbayerischen Weilheim hat seit 1. Juli einen neuen Geschäftsführer. Der 49-jährige Stefan Süppel wird das Ruder von Martin Sackmann übernehmen, der vor knapp sechs Jahren zu ISOG gekommen war und das Unternehmen erfolgreich neu aufgestellt hat. Nach einer gemeinsamen Übergangszeit von gut drei Monaten wird Süppel ab Mitte Oktober alleiniger Geschäftsführer sein.

„ISOG ist auf dem richtigen Weg. Gemeinsam haben wir das Unternehmen gut entwickelt“, sagte Martin Sackmann am Montag vor der ISOG-Belegschaft. Dann stellte er Stefan Süppel vor: „Jetzt ist es sinnvoll, einen neuen Mann ans Ruder zu lassen.“ Der neue Geschäftsführer werde den traditionsreichen Maschinenhersteller weiter voranbringen. Vor allem, weil Süppel deutlich technischer geprägt sei als Sackmann selbst und hohe Fachkenntnisse mitbringe. Süppel könne den Wandel des Unternehmens „gemeinsam mit Ihnen vollenden“, sagte der 55-jährige Sackmann zum Team. Er selbst will sich einer neuen Herausforderung stellen.

Mit Stefan Süppel kommt ein Oberfranke nach Oberbayern. Er hat Maschinenbau und Betriebswirtschaft studiert und war fast 20 Jahre bei Stäubli, einem auf Mechatronik-Lösungen spezialisierten Unternehmen. Dort arbeitete er in verschiedenen leitenden Positionen des Konzerns, zuletzt etliche Jahre als CEO der mit rd. 150 Mitarbeitern weltweit tätigen Webmaschinensparte der Gruppe.
Nun hat er sich ISOG als neue berufliche Heimat ausgesucht, weil sein Herz für Technik und für mechatronische Produkte schlägt. „Mich überzeugt es sehr, dass ISOG alle Bereiche selbst im Haus hat, von der Entwicklung über die Montage bis zum Vertrieb“, sagte er am Montag. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.“ Der Vater zweier Kinder ist bereits nach Weilheim umgezogen.

Auch die Gesellschafter von ISOG waren am Montag vor Ort, um den neuen Geschäftsführer zu begrüßen. Vorstand Ulrich Hofstetter und der frühere CEO Dr. Andreas Albath vertraten die Münchener Endurance Capital AG. Hofstetter würdigte Martin Sackmanns Arbeit: „ISOG ist am Ende der Ära Sackmann gut aufgestellt für die nächste UNternehmensphase“, sagte er. Und zu dessen Entscheidung, die Verantwortung jetzt weiterzugeben: „Veränderungen gehören zum Leben. Und Stefan Süppel ist hier genau der richtige.“ Denn er komme aus einem sehr technologisch orientiertem Unternehmen und bringe neben seinem sehr hohen technologischen Sachverstand große Erfahrung im internationalen technischen Vertrieb mit. Sebastian Braun begleitet ISOG von Seiten der BayBG, der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft. Auch aus Sicht des Senior Investmentmanagers ist Süppel „der richtige Mann fürs Unternehmen“ – jemand, mit dem man leicht ins Gespräch komme und gute Beziehungen aufbauen könne.

 

Martin Sackmann bleibt noch bis zu den Bayerischen Schleifertagen bei ISOG, um seinen Nachfolger einzuarbeiten und die Arbeiten geordnet zu übergeben. Die Bayerischen Schleifertage, die traditionelle Hausmesse von ISOG in Weilheim, sind dieses Jahr am 4. und 5. Oktober. Bis dahin zieht ISOG innerhalb von Weilheim an einen neuen Firmenstandort um. Besucher der Schleifertage können also den neuen Geschäftsführer und auch den neuen Standort kennenlernen.